QYOU Marketing GmbH 061 544 43 06

Gastbeitrag: Minimalismus
04.07.2019 15:41
von Mirjam Mettler
(Kommentare: 0)

Gastbeitrag: Minimalismus

Minimalismus
Minimalismus ist ein Trend, der in meinen Augen Sinn macht. Sinn für Alltägliches und Sinn für Geschäftliches. Warum? Weil Minimalismus Wellness für unser Gehirn ist und produktive Entscheidungen fördert. Aber von vorne:
 
Menschen, die wenig besitzen wollen und nach Einfachheit streben, gab es schon immer. Zu jedem Zeitalter. Nicht selten, oder sagen wir meistens, waren diese Lebenseinstellungen allerdings religiös orientiert.
 
Heute zählt Minimalismus mehr zu einer säkularen Trend-Bewegung. An sich nichts religiöses. Menschen wollen oder haben wenig, weil sie eben irgendwann zu viel von allem hatten. Zu viel Besitz. Und vor allem: Zu viel Wissen.
 

Sokrates meinte, er weiss nur eins: Dass er nichts weiss. Ohne Zweifel: Sokrates kannte  Google nicht. Wer heute so einen Spruch bringt, wird sicher nicht in die Liste der grossen Philosophen aufgenommen.

Lieber Sokrates, wir wissen heutzutage alles.
Oder sagen wir: Wir wissen, wo wir das Wissen finden können.  
 
Wir wissen, was in Hinterindien passiert. Und vor allem, was wir aus Hinterindien kaufen können. Wir wissen, wo wir uns bis ins letzte Detail über alles was in Hinterindien passiert, informieren können.
Und über alles andere: Egal, ob wir etwas kaufen oder die Frau betrügen wollen. Wir fragen das Internet und schon kennen wir die Antwort.
Und je mehr wir wissen, desto anspruchsvoller wird unsere Entscheidungsfindung.
 
So und jetzt deshalb zurück zum einfach Leben: Zum Minimalismus.
 
Ein einfacher Lebenstil erleichtert es uns in unserer Welt voller Wissen Entscheidungen zu treffen.
 
Ein Beispiel:
Ich weiss, dass das T-Shirt aus dem "Fast-Fashion-Store" so wenig kostet, weil an einem anderen Ort auf der Welt, jemand den Preis dafür bezahlt. Und ich weiss, dass wenn ich mehr Geld für ein T-Shirt zahle, dass mit dem Label "Nachhaltigkeit" geschmückt ist, es noch lange nicht ökologisch und sinnvoll sein muss. Herrgott, ich weiss so viel.
Also kaufe ich gar kein T-Shirt. So einfach ist das. Ich besitze 35 Kleidungsstücke. Und bin unzählige Male anstrengenden Entscheidungsprozessen aus dem Weg gegangen.
Mehr darüber lest ihr übrigens auf meinem Blog: familiemettler.ch
 
Einfaches Leben bedeutet also: Wir reduzieren die Anzahl an Entscheidungen, die wir treffen.
Übrigens auch eine Weisheit, die uns Ex-Präsident Obama vorlebte.
 
Was hat das mit der Geschäftswelt oder mit Marketing zu tun?
Ganz einfach: Unternehmen und Marketer wollen Menschen überzeugen, die alles wissen. Überzeuge mal eine allwissende Person plump und werberisch davon einen Handwerker zu beauftragen oder ein Auto zu kaufen. Am besten noch umrandet von viel Geschwafel und Honig-um-den-Mund-Geschmiere. Du wirst scheitern.
 
Sei ehrlich und präzise!
Du musst sowieso damit rechnen, dass jeder vorab nach Informationen sucht, um den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung eingehend zu prüfen oder zu rechtfertigen.
 
Menschen wollen zwei Dinge:
1. Sie wollen den Entscheidungsweg vereinfachen.
2. Sie wollen die Entscheidung mit Moral und Gewissen vereinbaren können.
 
Informationen müssen einfach sein und einleuchten.Sie müssen so zielgenau auf den Punkt treffen, dass die Entscheidung einfacher wird. Sie müssen transparent und stimmig sein.
Informationen sollen das Leben erleichtern und nicht erschweren.
 
Das ist die heutige Aufgabe von Marketern, die mit Produkten oder Leistungen überzeugen wollen. Sie müssen minimalistisch denken und ihren Kunden Entschedungswege vereinfachen.
 
So einfach ist das.
 
Mirjam.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 5.

Alle Blogbeiträge in der Übersicht

Die Gesichter hinter QYOU

Florian Hasler
Dipl. Marketingmanager HF | Inhaber und Gründer
061 544 43 06
Manuel Fabry
Eidg. dipl. Verkaufsleiter | Eidg. Marketingfachmann FA
061 544 43 07
Michel Blind
Multimedia Producer
061 544 43 08
Copyright 2019 QYOU Marketing GmbH
Diese Website verwendet Cookies. Erfahre mehr
Verstanden!